Kurkliniken.de - einfach gesund werden



Kurkliniken stellen sich vor

Mutter-Kind-Kurkliniken

Therapie-News

Kurkliniken-Suche



Patient sucht Kurklinik

Patienten-Suche



Stellenangebote

Bewerber


Auf Job-Suche?


Ihr Klinik-Job-Profil
in 10 Minuten online.

Anonym und kostenlos!



Chat-Forum


Chatten Sie im
Kurkliniken.de-Forum
mit anderen Besuchern.

Kurkliniken.de - einfach gesund werden


Kurkliniken stellen sich vor



Umfangreiches Klinik-Profil Klinik-Profil bearbeiten

Therapien
Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet
Rehabilitationskliniken für Innere Medizin / Onkologie, Psychosomatik und Orthopädie
Fachgebiete
Alterskrankheiten (Geriatrie)
Erkrankungen der Niere, Harnwege und Prostata (Urologie)
Erkrankungen der Verdauungsorgane (Gastroenterologie)
Erkrankungen des Bewegungsapparates (Orthopädie)
Gefäßkrankheiten (Lymphologie und Ödemerkrankungen)
Herz- und Kreislauferkrankungen
Krebserkrankungen (Onkologie)
Nachsorgebehandlungen
Psychische Erkrankungen
Psychosomatische Erkrankungen
Rheumatische Erkrankungen
Sonstige Erkrankungen
Stoffwechselerkrankungen
Unfall- und Verletzungsfolgen
Anschlussheilbehandlungen (AHB): Ja
Mutter-Kind bzw. Mutter/Vater-Kind: Nein
Indikationen
Indikationen zur onkologischen Heil- und Anschlussheilbehandlung
Stationäre Heilbehandlungen von onkologischen Patienten sowie Anschlussheilbehandlungen nach Operationen, Bestrahlung oder Chemotherapie, und deren Folgezustände (in Zusammenarbeit mit den Tumorzentren Würzburg und Erlangen-Nürnberg)

* Bewegungsorgane
* Verdauungsorgane
* Nieren, ableitende Harnwege, männliche Genitalorgane
* Zentralnervensystem
* Schilddrüse
* Mamma und weibliche Genitalorgane

Sowie Systemerkrankungen:

* akute Leukämien nach Durchführung der primären Chemotherapie
* chronische Leukämien
* maligne Lymphome
* sonstige bösartige Neubildungen des lymphatischen und histiozytären Systems

Folgezustände nach operativen Eingriffen, Bestrahlungen und Chemotherapie:

* Zustand nach Oesophagusresektion mit Appetitlosigkeit, Sodbrennen, Schluckbeschwerden
* Zustand nach Magenteilresektion oder Gastrektomie mit Ernährungs- und Verdauungsproblemen, Dumpingsyndrom, Durchfälle, Blähungen, Erbrechen
* Zustand nach Hemikolektomie, totaler Kolektomie, Rektumextirpation mit oder ohne Anlage eines lleo-Kolostomas, Harn- und Stuhlinkontinenz
* Zustand nach Pankreasteilresektion oder totaler Pankreatektomie mit Durchfällen, Fettstühlen, Gewichtsabnahme, Diabetes mellitus
* Zustand nach Lebersegmentresektion mit abdominellen Schmerzen, Adhäsionsbeschwerden
* Zustand nach Nephrektomie, Prostatektomie, Orchiektomie mit Harninkontinenz, hormoneller Dysfunktion
* Zustand nach Strumektomie, Zustand nach Mamma-Ablatio mit Lymphödem des Armes, Funktionseinschränkungen, Narbenschmerzen oder Hautirritationen als Bestrahlungsfolge
* Zustand nach Ovarektomie, Uterusexstirpation mit Harninkontinenz oder klimakterischen Beschwerden
* Patienten mit ausschließlich palliativem Ansatz vorwiegend zur Ernährungsbehandlung und Schmerztherapie
* Folgezustände nach Bestrahlung und Chemotherapie mit Funktionseinschränkungen, Narbenbeschwerden, Hautirritationen, Übelkeit

Indikationen der Inneren Medizin zur stationären Heil- und Anschlussbehandlung
Stationäre Heilbehandlungen aus dem Gesamtspektrum der Inneren Medizin einschließlich der postoperativen Anschlussheilbehandlung bei inneren Erkrankungen

Erkrankungen der Verdauungsorgane:
* Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre
* chronische Schleimhautentzündungen von Magen und Darm, sowie funktionelle Störungen der Magen- und Darmfunktion
* Colitis ulcerosa und Morbus Crohn
* Leberzirrhose
* chronische Hepatitis
* Fettleber und so genannte Fettleberhepatitis
* Gallenblasen- und Gallengangsaffektionen
* chronische Pankreatitiden
* Zustand nach Operationen am Magen, Darm, Pankreas, Gallenblase
* Zustand nach Morbus Whipple
* Zustand nach Kolektomien
* Zustand nach Gastrektomien und Vagotomien

Stoffwechselerkrankungen:
* Diabetes mellitus
* Gicht
* Fettsucht
* Hyperlipidämie

Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen:
* koronare Herzerkrankungen
* Infarktfolgezustände
* funktionelle Herzerkrankungen
* Bluthochdruck
* hypotone Regulationsstörungen
* periphere arterielle und venöse Durchblutungsstörungen
* arteriosklerotische Folgezustände
* Erkrankungen der Herzklappen
* Cardiomyopathien
* Herzrhythmusstörungen
* Herzinsuffizienz

Erkrankungen der Atmungsorgane:
* chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen
* Folgezustände nach Pneumonien
* Asthma bronchiale
* sonstige chronische Erkrankungen der Atmungsorgane

Endokrinologische Erkrankungen:
* Erkrankungen der Schilddrüse
* Erkrankungen der Nebenschilddrüse
* Erkrankungen der Nebennieren
* klimakterisches Syndrom
* Osteoporose

Harn- und Geschlechtsorgane:
* chronische Glomeronephritis
* chronische Pyelonephritis
* nephrotisches Syndrom
* Harnblasenentzündungen
* Prostatahyperplasie
* klimakterische und postklimakterische Störungen

Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe

Orthopädische Klinik:
Die Orthopädische Klinik mit ihren Mitarbeitern erbringt eine umfassende Rehabilitation der uns anvertrauten Patienten, um die negativen Folgen einer Erkrankung im Alltag bestmöglich zu verringern oder zu beseitigen. Dazu steht ein professionelles und hochmotiviertes Team an Fachärzten und spezifisch ausgebildeten Therapeuten bereit. Im Mittelpunkt der Bemühungen aller Mitarbeiter steht immer der Patient mit seinem persönlichen Schicksal und das Wohlergehen.

Indikationen zur Aufnahme in die orthopädische Klinik

1. konservative Maßnahmen:
* Alle Schmerzzustände der Wirbelsäule und der Extremitäten
* Bandscheibenbedingte Erkrankungen bis hin zum Bandscheibenvorfall mit und ohne radikuläre Symptomatik
* Degenerative Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates, insbesondere Arthrosen der Wirbelsäulen- und Extremitätengelenke
* Akute und chronische Erkrankungen der Wirbelsäule mit neurologischer Symptomatik (schlaffe oder spastische Paresen, Querschnittsyndrome)
* Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
* Osteoporose mit akuten oder drohenden Frakturen sowie zur Prävention im schmerzarmen Intervall
* Muskelerkrankungen (Myopathien, Myositiden, neurogene Muskelatrophien)
* Folgen von Polyneuropathie und Angiopathie bei Stoffwechselerkrankungen und peripheren Durchblutungsstörungen am Stütz- und Bewegungsapparat

2. Postoperative Zustände nach:
* Wirbelsäuleneingriffen bei Bandscheibenvorfällen, Spondylodesen
* Skoliosekorrekturoperationen, Wirbelkörperfrakturen, Wirbelsäulenneoplasmen (Primär- und Sekundärtumoren)
* Gelenkerhaltenden Operationen
* Unfällen mit Gelenkbeteiligung und komplexen Bandverletzungen
* Künstlichem Gelenkersatz, Hüft- und Kniegelenk
* Schulter- und Sprunggelenksendoprothetik
* Amputationen der oberen und unteren Extremitäten bei peripheren arteriellen Durchblutungsstörungen, Diabetes mellitus, Traumen und Tumoren
* Operativer Versorgung rheumatischer Krankheiten
* Polytraumen

3. Amputierten-Schulung
Zwischen allen Kliniken (Orthopädie, Innere Medizin, Psychosomatik) besteht eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet, so dass auch Nebenerkrankungen fachübergreifend behandelt werden.

Psychosomatik
Wir behandeln Menschen mit psychischen, psychosomatischen, psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen. Diese beinhalten:
neurotische Belastungs- und somatoforme Störungen, Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen oder Faktoren und Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Menschen im Trauerprozess, in Beziehungskrisen und Arbeitsplatzkonflikten. Erkrankungen des schizophrenen und affektiven Formenkreises (in Remission befindlich), und Schmerzstörungen, wie z.B.: Kopfschmerzen, Migräne, Lumbago, u.ä.m., Morbus Parkinson, Anfallserkrankungen, Schwindel und Multiple Sklerose.

Kontraindikationen:
Akute Psychosen, Suchterkrankung, Eigen- und Fremdgefährdung, ausgeprägte psychogene Ess- und Zwangsstörung, hirnorganische Abbauprozesse bzw. Psychosyndrome.

Geriatrische Klinik
Geriatrie:
Die medizinische Betreuung des geriatrischen Patienten erfolgt durch einen Geriater in enger interdisziplinärer und fachübergreifender Zusammenarbeit mit den Fachärzten für Innere Medizin, Orthopädie, Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und physikalische und rehabilitative Medizin mit den Zusatzbezeichnungen: Manuelle Therapie, Sportmedizin, Badearzt, Rehabilitationswesen, Sozialmedizin und durch ein Team von Psychologen. Das gesamte Team des Klinikums stellt sich den modernen Herausforderungen in Medizin und Gesellschaft, in denen der multimorbide geriatrische Patient im Mittelpunkt der Rehabilitation steht. Die interdisziplinäre Betreuung der Patienten durch die Spezialisten des Klinikums garantiert dabei eine hohe Ergebnisqualität, die beispielgebend ist
Heilung/Therapien
Spezielle Therapie bei geriatrischen Patienten

* Interdiziplinäre Zusammenarbeit der Ärzte der Kliniken für Innere Medizin, der Orthopädischen und der Psychosomatischen Klinik in der Diagnostik und Therapie des multimorbiden geriatrischen Patienten

* Arbeiten nach Bobath-Konzept bei z.B. Patienten mit z.u. Apoplex, Therapie auf neurophysiologischer Grundlage
* Logopädische Betreuung in der Behandlung von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen mit den Behandlungsschwerpunkten:
1. neurologische Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen z.B.: nach Schlaganfall, bei Morbus Parkinson oder Schädeltraumen
2. falsche Schluckmuster bei orofaszialen Dysfunktionen der Kau- und Gesichtsmuskulatur
3. Redeflussstörungen
4. organische und funktionell bedingte Störungen

* Therapie von Gangstörungen verschiedenster Genese (z.B. Z.u. Hirninfarkt, Mb. Parkinson, Z.u. Frakturen, Gonarthrose, Coxarthrose, internistischer Erkrankungen) mit dem Ziel der Sturzprävention
* Prothetische Versorgung durch ein Sanitätshaus bei Z.u. Amputationen mit anschließender Gangschule unter Einbeziehung der ADC-Bereiche
* Neuropsychologische Diagnostik und gerontopsychosomatische Therapie sowie Hirn-Leistungstraining
* Inkontinenztrainingsprogramm mit Feedbackmessung bei Harn- und Stuhlinkontinenz mit Beckenbodengymnastik nach der Methode von Renate Tanzberger, in Kombination mit Elektrostimulation mit dem Elektrogerät Detrusan 500 sowie Feedbackmessung der Kontraktionskraft des Beckenbodens und Analmuskels
* Diagnostik und Therapie der Osteoporose
* Interdisziplinäre Schmerztherapie

* Spezielle Therapieangebote für den onkologischen Patienten ( bei Patienten mit Zökalfisteln, Ileostoma, Colostoma und Urostoma ):
- Stomaberatung
- Stomaversorgung
- Pflege von Wundheilstörungen
- Erlernen des selbständigen Wechselns der Stomaversorgung und der Irrigation

* Einzelernährungsberatung insbesondere nach operativen Eingriffen am Magen-Darm-Trakt, bei Zustand nach Ösophagus-, Magen-, Pankreasresektion sowie Zustand nach Hemicolektomie
* Manuelle Lymphödemtherapie, komplexe Entstauungstherapie bei Patientinnen mit Zustand Mamma-Ablatio
* Spezielle Kostformen bei Patienten mit Schluckstörungen, evtl. Zusatzernährungen, pürierte und Sonderkostform
* Psychoonkologische Therapie in Form von Einzel- und Gruppengesprächen
* Abklärung von Hilfsmittelbedarf und entsprechender Verordnung
* Einbezug der Angehörigen bzw. Pflegepersonen in die Therapie mit entsprechender Beratung
* Seelsorge durch katholischen und evangelischen Pfarrer

Diagnostische Möglichkeiten die uns bei Ihrer Gesundung helfen:

* Chirodiagnostik
* Röntgen
* Osteodensitometrie (Knochendichtmessung)
* Sonografie des Bewegungsapparates, der inneren Organe und der Gefäße
* Klinisch-chemisches Labor (Hämatologie, Gerinnung, Klinische Chemie, Rheumafaktoren, Harnanalyse)
* Kontrolle der Stumpfverhältnisse und der prothetischen Versorgung
* Ganganalyse
* Ergometrische Leistungsdiagnostik
* Lungenfunktionsprüfung
* EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-RR, Echokardiografie, Endoskopie
* ADL- und neuropsychologische Diagnostik
* Isokinetisches Diagnostiksystem
Allgemeine Klinik-Infos
Chefärzte Ärztlicher Leiter: Priv.-Doz. Dr. Dr. med. E. Friedel, Arzt für Innere Medizin/Sportmedizin; Chefarzt: Dr. Gregor Kosmützky, Arzt für Orthopädie; Chefarzt: Norbert Schmidt.
Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet
Therapien

Umfangreiches Klinik-Profil Klinik-Profil bearbeiten
Änderungen zum Klinik-Profil melden Neue Klinik-Suche
Alle Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Diese Seite ausdrucken





Leistungen für Kliniken

Preise für Kliniken



Kunden-Service

Kostenloses



Infos für Kurkliniken

Infos für Patienten

Infos für Bewerber

Infos für Ärzte


Stimmen Sie ab !


Das Wichtigste für
Sie in einer Kurklinik / Rehaklinik.



Kur-Beratung


Kurberatungsstellen:
Hilfe bei Kur-Antrag
und Reha-/Kur-Suche.




HilfeKontaktBuch-ShopBestellenInhalt Callback-Service: Wir rufen Sie zurück! Newsletter Buchtipps Wir über uns Presse Forum AGB Impressum Feedback E-Mail / Kontakt Nach oben
LiveZilla Live Chat Software