Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) / Nasennebenhöhleneiterung (s. auch Schnupfen)

von Dr. med. Mathäus Fehrenbach (Facharzt für Allgemeinmedizin, Badearzt, Naturheilverfahren)

Unter Nasennebenhöhlen verstehen wir die beidseitigen Kieferhöhlen, die Stirnhöhle, die Siebbein- und Keilbeinhöhle. Wegen der Häufigkeit ihrer Erkrankung soll in Zusammenhang mit naturgemäßen Heilmöglichkeiten nur die Kieferhöhlenentzündung und -eiterung besprochen werden.

Schnupfen ist eine Allerweltskrankheit, die unter normalen Umständen komplikationslos abheilt. Bei jedem Schnupfen sind die Schleimhäute der Nase und der Kieferhöhlen, die mit der Nase durch eine kleine Öffnung verbunden sind, verdickt und geschwollen. Die Ursache der Entzündung sind Viren und Bakterien. Jede Entzündung der Schleimhäute geht mit Sekret- und Schleimabsonderung einher. Wenn nun der Abfluß aus den Kieferhöhlen in die Nase durch eine hochgradige Schwellung verlegt wird, kann es zu einer Sekretstauung oder gar zu einer Eiteranfüllung der Kieferhöhlen kommen. Die Beschwerden sind typisch: starker, oft eitriger Fließschnupfen, Fieber und starke Kopfschmerzen, meist einseitig. Die Schmerzen verstärken sich beim Bücken. Da der Schmerz oft über einem Auge besonders intensiv ist, wird irrtümlicherweise eine Stirnhöhlenentzündung angenommen. Bei jedem Schnupfen geht es in erster Linie darum, diese unangenehmen Komplikationen zu verhindern. Vorsorgemaßnahmen s. u. Schnupfen.

Wenn die geschilderten Symptome den Verdacht einer Kieferhöhlenentzündung oder -eiterung verdichten, ist fachärztliche Behandlung unerläßlich. Unbehandelt besteht immer die Gefahr einer chronischen Vereiterung mit Schleimhautverdickung. Wichtigste Maßnahme ist und bleibt bei einer Sekretansammlung in einer oder beiden Kieferhöhlen die Spülung, die keineswegs, wie oft befürchtet, ein sehr unangenehmes oder schmerzhaftes Unternehmen sein muß.

Die Symptome einer akuten Entzündung mit späterer Vereiterung meist einer, selten beider Kieferhöhlen müssen keineswegs so stürmisch verlaufen wie oben geschildert. Eine chronische Kieferhöhlenvereiterung kann nach einem Schnupfen Zurückbleiben, vom Patienten unbemerkt. Die resultierenden Symptome sind unbestimmt und wenig eindeutig: verstopfte Nase mit Behinderung der Nasenatmung, unbehagliches Gefühl im Kopfbereich, einseitige Kopfschmerzen im Kiefer- oder Stirnbereich, drückend und ziehend.

Röntgen und Sonographie geben Auskunft, ob fachärztliche Hilfe mit Spülung notwendig ist.

Die akute und chronische Nebenhöhlenentzündung gehört in die Hand des Facharztes. Die Hoffnung, durch Naturheilmethoden eine chronische Kieferhöhleneiterung auszuheilen, ist vage und risikobeladen. Sekret und Eiter müssen durch Punktion und Spülung entfernt werden. Nachdem die Nasenschleimhaut durch Pinselung mit einer Lösung anästhesiert und zum Abschwellen gebracht wurde, wird die papierdünne Kieferhöhlenwand mit einer Spülnadel durchstoßen. Das von vielen Patienten so gefürchtete Durchstechen dieser Knochenlamelle verursacht nur einen kurzen, erträglichen Schmerz.

Die Operation der Kieferhöhlen zur radikalen Entfernung eines den Organismus belastenden Herdes ist nur in den seltensten Fällen notwendig.

Physikalische Maßnahmen nach Kneipp haben eine den Heilverlauf unterstützende Funktion: Tgl. Wechselfußbad mit Thymian oder Wechselknie- und Wechselarmguss.

Wöch. 2x ansteigendes 3/4-Bad bis 39° mit Thymian, 20 Min., anschl. Schenkelguss.

Beachte:

Eine Kieferhöhleneiterung kann auch durch erkrankte Zähne, deren Wurzelspitze in die Kieferhöhle hineinragt, verursacht werden.

Verfasser:
Dr. med. Mathäus Fehrenbach
(Facharzt für Allgemeinmedizin, Badearzt, Naturheilverfahren)

Kontakt:

Kontaktieren Sie das Kursanatorium Dr. Fehrenbach >>>

Kursanatorium Dr. Fehrenbach & Co OHG
Kneippstr. 20b und 22a
86825 Bad Wörishofen
Tel. (0 82 47) 3 94-0
Fax. (0 82 47) 3 94-28

An wem im Haus können wir uns für Zusatzinfos (Bettenzahl, Angbote, etc.) wenden?
Diese Infos erhalten Sie von Frau Wilczek (Geschäftsführerin) unter der Telefonnummer 08247/394-0 bzw. unter der E-Mail-Adresse  info@sanatfehr.de

Buchbestellung Kneipp von A-Z :

Kneipp von A-Z

Kneipp von A-Z von Dr. med. Mathäus Fehrenbach

Bestellen Sie hier direkt das Gesundheitsbuch von Dr. med. Mathäus Fehrenbach: Kneipp von A-Z (15,- EUR zzgl. 2,- Versandkosten):