Erfolgreich abnehmen: Zuhause und mit Adipositas-Kuren

Übergewicht kann sowohl dem Körper als auch der Psyche schaden. Während beispielsweise Bewegungsapparat und Organe unter den unnötigen Kilos leiden, sind negative Auswirkungen auf das Seelenleben keine Seltenheit. Trotz der Folgen schaffen es viele Betroffenen nicht oder nur sehr mühsam, ihr Gewicht zu reduzieren. Fehler beim Essverhalten und mangelndes Durchhaltevermögen aufgrund der täglichen Belastung sind typisch. Die hier arrangierten Informationen und Tipps rund um die Ernährung sowie Abnehmkuren sollen der Orientierung und Motivation dienen.

Smoothie

Die Ernährungsumstellung ­– Grundlage beim Abnehmen

Alltags-Diäten sind ein beliebtes Mittel zum Abnehmen. Das Problem hierbei: Der Erfolg währt nur kurz. Sobald die Diät beendet wird, kehren viele wieder zu ihren alten Essgewohnheiten zurück und der Jo-Jo-Effekt setzt ein. Eine dauerhafte Gewichtsreduzierung ist auf diese Weise nicht möglich. Im Gegenteil – oft nehmen Abnehmwillige anschließend zusätzlich zu. Abhilfe schafft eine dauerhafte Umstellung des Speiseplans. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Menüs auch schmecken und dem individuellen Bedarf entsprechen.

Die Basis einer ausgewogenen Ernährung ist eine sinnvolle Mischung aus gesunden Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten. Alle drei Komponenten sind wichtig für die Gesundheit, sollten jedoch nicht in gleichen Anteilen zur Nährstoffversorgung genutzt werden. Oft werden zu viele Kohlenhydrate und zu wenige Proteine sowie Fette aufgenommen. Die Reduzierung der Kohlenhydratmenge fällt häufig besonders schwer. Weil aber gerade die Kohlenhydrate mehr zu Übergewicht beitragen als oft vermutet, lohnen sich Veränderungen in diesem Sektor erheblich.

Nahrungsergänzungsmittel als wirksame Hilfsmittel

Diejenigen, die (noch) nicht auf ihr kohlenhydratreiches Lieblingsessen verzichten können, haben die Möglichkeit, vorübergehend auf sogenannte Kohlenhydratblocker (Carb Blocker) zurückzugreifen. Diese Produkte können die Kohlenhydrataufnahme nach dem Verzehr entsprechender Mahlzeiten um etwa 40 Prozent verringern, indem sie die Aufspaltung der Stärke blockieren. Das wiederum führt zum ungenutzten Ausscheiden der Kohlenhydrate und damit zur gezielten Einsparung von Kalorien. Im Gesundheitsblog von Dr. Anton Wilder wurden seriöse Kohlenhydrate Blocker Erfahrungen und Informationen zur Wirkung sowie Dosierung derartiger Nahrungsergänzungsmittel zusammengefasst. Im Ratgeberteil der Seite wird betont, dass derartige Produkte lediglich als „Diätunterstützung“ zu verstehen sind und nicht als Ersatz für eine nachhaltige Ernährungsumstellung. Zudem empfehlen die Experten eine sorgfältige Auswahl der Nahrungsergänzung, weil sich die Inhaltsstoffe markant unterscheiden können. Unerwünschte Substanzen wie Konservierungsstoffe oder Allergene sind denkbar. „Die Wahl des passenden Produktes kann sehr gut mithilfe des Hausarztes oder Apothekers festgestellt werden. Da der Arzt des Vertrauens auch die Blutwerte des Patienten kennt, kann der bestmögliche Kohlenhydratblocker schnell und gezielt gefunden werden“, so der Rat.

Wissenswertes: Der menschliche Körper verbraucht nur etwa drei Prozent der Kohlenhydrat-Kalorien zur Energiegewinnung. Bei Eiweiß-Kalorien steigt der Verbrauch auf das Zehnfache. Überschüssige Kalorien, die beim übermäßigen Verzehr von Kohlenhydraten aufgenommen werden, lagert der Organismus in Fettdepots ein.

Reis, Nudeln, Kartoffeln

Warum Rapsöl als Fettlieferant ein toller Alleskönner ist, Vollkorn eine gesunde Kohlenhydratquelle darstellt und welche Bedeutung Gemüse und Obst für die gesunde Lebensweise haben, hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung im Rahmen von zehn wichtigen Regeln bereits ausführlich formuliert.

Weitere Praxistipps zum Abnehmen im Alltag

  • Verzicht: Diejenigen, die auf Zucker, Süßigkeiten und Weißmehlprodukte möglichst verzichten, kommen ihrem Wunschgewicht einen großen Schritt näher.
  • Smoothies: Smoothies sind lecker, aber längst nicht alle helfen beim Abnehmen. Fertigprodukte fördern durch reichlich Zucker sogar unnötige Pfunde. Abnehmhelfer können hingegen selbst gemachte grüne Smoothies sein. Gesunde Rezepte umfassen reichlich rohes Gemüse, das dem Körper viele Mineralstoffe, Ballaststoffe und Vitamine liefert. Zum Abnehmen empfiehlt sich der Genuss am Morgen auf leeren Magen oder generell als Ersatz für eine bislang gewohnte und kohlenhydratreiche Mahlzeit.
  • Bewusst essen: Das Sättigungsgefühl wird aufgrund von Hektik und Stress im Alltag häufig nicht mehr bewusst wahrgenommen. Da es erst nach rund 15 Minuten einsetzt, lohnt es sich, mehr Zeit zum Verzehr einzuplanen. Wer langsam und bewusst isst, spürt eher, wenn die Sättigung eintritt und kann einige Kalorien durch kleinere Portionen sparen.

Gemüse

Adipositas-Kuren und Rehabilitation

Abnehmen ohne professionelle Hilfe ist für viele Menschen überaus schwierig. Eine Kur kann eine ausgezeichnete Lösung sein, um die Konzentration abseits des Alltagstrubels voll auf sich zu richten und sich konkret dem Erreichen des Wunschgewichts zu widmen. Während einer Adipositas-Kur in einer empfehlenswerten Kurklinik steht nicht nur der Gewichtsabbau im Vordergrund, sondern der Wandel hin zu einem gesunden Lebensstil, der auch nach der Kur ohne professionelle Unterstützung beibehalten werden kann. Unter anderem werden hierfür der Kalorien-Grundumsatz und -Gesamtumsatz berechnet, es wird gemeinsam gekocht und Ernährungsberater geben wertvolle Tipps zum neuen Speiseplan.

Weil das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes mellitus Typ II bei starkem Übergewicht erhöht ist, kann zudem eine Reha beansprucht werden. Spätestens, wenn das Übergewicht ein extremes oder gar krankhaftes Ausmaß angenommen hat, sollte eine Adipositas-Reha erfolgen. Dabei werden die Ursachen und Folgen des Übergewichts gleichermaßen unter die Lupe genommen. Wird vorab eine Essstörung festgestellt, erhalten Patienten ergänzend eine psychosomatische Behandlung. Zu den Kliniken, die spezielle Rehas für Übergewichtige anbieten, gehören beispielsweise die Mediclin Albert Schweitzer und Baar Klinik (unter einem Dach) im Kurort Königsfeld. Mehr zu deren Schwerpunkt Adipositas und den Therapiezielen auf der offiziellen Klinik-Website zum Nachlesen.

Weiterführende Beiträge

Quelle der Bilder: StockSnap / congerdesign / carlosfs05 / pixabay.com

Print Friendly, PDF & Email