Welche Nahrungsmittel können indirekt beim Abnehmen helfen?

Radikale Fastenkuren helfen oft nicht

Radikale Fastenkuren und Crashdiäten führen oft zu einem Jo-Jo-Effekt und sind meist zu unausgewogen, um sie langfristig anzuwenden. Besser ist es deshalb, die Ernährung dauerhaft umzustellen, zum Beispiel auf eine leichtere Kost, weniger tierische Fette und mehr Obst und Gemüse. Sport und Bewegung unterstützen die Gewichtsreduktion. Zusätzlich gibt es einige Nahrungsmittel, die indirekt beim Abnehmen helfen können, wenn man sie in seinen Speiseplan integriert.

Stilles Wasser hilft beim Abnehmen

Wer abnehmen möchte, denkt meist zuerst an die Nahrung. Doch die richtigen Getränke und die Trinkmenge sind ebenfalls sehr wichtig. Ideal zum Abnehmen ist stilles Wasser. Kohlensäure kann bei einigen Menschen den Appetit anregen. Stilles Wasser hat zudem keine Kalorien. Alternativ eignet sich auch ungesüßter Tee. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt rund 1,5 Liter Wasser am Tag, bei heißem Wetter und viel Bewegung mehr.

Grapefruit als Unterstützung bei der Gewichtsreduktion

Frische Grapefruit oder frisch gepresster Grapefruitsaft können beim Abnehmen helfen. Studien zeigen, dass Inhaltsstoffe der Frucht sich positiv auf den Blutzucker und die Blutfettwerte auswirken könnten. Wem Grapefruit schmeckt, der kann deshalb vor einer Mahlzeit eine halbe Grapefruit essen oder ein kleines Glas frisch gepressten Grapefruitsaft trinken. Bitte beachten Sie aber, dass sich einige Medikamente nicht mit Grapefruit vertragen.

Chiasamen oder Leinsamen sorgen für Sättigungsgefühl

Während Leinsamen bei uns schon lange verzehrt werden, wurden Chiasamen als „Super-Food“ erst in den letzten Jahren immer bekannter. Inzwischen gibt es viele Berichte und Untersuchungen über die Inhaltsstoffe und Wirkung von Chiasamen. Wichtig für das Abnehmen: Chiasamen und Leinsamen enthalten jede Menge Ballaststoffe. Diese füllen Magen und Darm, sind aber nicht verdaulich. Zusätzlich quellen die Samen durch Einweichen auf und sorgen deshalb für ein schnelleres und längeres Sättigungsgefühl.

Abnehmen mit Chiasamen

Abnehmen mit Chiasamen – (C) Bildlizenz: ValeriaJa / Pixabay

Beachten Sie jedoch: Wer sehr hohes Übergewicht hat oder unter Essstörungen leidet, sollte beim Arzt mögliche psychische oder körperliche Ursachen abklären lassen. In manchen Fällen kann auch eine Reha oder Kur helfen, das Gewicht zu reduzieren und die Ernährung langfristig umzustellen.

Über die Autorin

Dr. Silvia Nold ist promovierte Biologin mit mehrjähriger Erfahrung in der medizinisch-wissenschaftlichen Diagnostik.