Stress als Auslöser verschiedener Krankheiten – Tipps und Tricks zur wirksamen Stressbewältigung!

Stress

Stress
(C) Gerd Altmann / Pixabay

Die moderne Welt wird vor allem von der Digitalisierung geprägt. So sind viele Menschen heutzutage einem deutlich höheren Stress ausgesetzt. Zudem haben sich auch die Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt deutlich verändert. Effiziente und computergesteuerte Arbeitsabläufe bestimmen den Job vieler Menschen, so dass permanent höchste Konzentration gefragt ist. Dies hat dazu geführt, dass Stress mittlerweile zu einem täglichen Begleiter geworden ist. Aus Stress und einer Dauerbelastung in Job und Alltag können sich ernsthafte gesundheitliche Probleme entwickeln. So ist Stress die Ursache für eine Vielzahl von Krankheitsbildern.

Burnout, Depressionen, chronische Müdigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magen-Darm-Beschwerden sowie Konzentrationsschwierigkeiten sind die häufigsten Folgen von zu viel Stress. Doch kümmern sich nur die wenigsten vom Dauerstress Betroffenen um eine aktive Stressbewältigung. Dabei ist es für einen gesunden Körper und Geist von entscheidender Bedeutung, sich Ruhepausen zu verordnen und Möglichkeiten zu finden, um Stress gekonnt abzubauen. Um das Risiko von schwerwiegenderen Krankheiten wie einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall nicht durch ein überhöhtes Stress-Level zu steigern, gilt es eine Methode der Stressbewältigung zu finden. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Wege, Stress abzubauen und innere Anspannungen loszuwerden. Wir haben Ihnen im Folgenden eine Reihe von nützlichen Tipps und Tricks zusammengefasst, um Stress aktiv und wirksam abbauen zu können. Auf diese Weise gelingt es nicht die Gesundheit von Körper und Geist zu schonen, sondern auch die Leistungsfähigkeit deutlich zu erhöhen.

CBD als natürlicher Stresssenker

Wer sich einer dauerhaften Stressbelastung ausgesetzt sieht, hat es oftmals schwer, auch nach Feierabend und in der Freizeit richtig abzuschalten. Dabei könnte CBD (Cannabidiol) hilfreich sein. Studien geben Hinweise, dass der natürliche Wirkstoff aus der Hanfpflanze, der nicht berauschend wirkt, einen beruhigenden und angstlösenden Effekt haben könnte. Beispielsweise konnte CBD bestimmte Marker für Stress senken und den Schlaf verbessern.

Eine psychoaktive Wirkung entsteht nicht durch die Einnahme von CBD. Deshalb wird CBD, meist in der Form von CBD Öl, auch in Deutschland legal verkauft. So kann man mittlerweile ganz einfach aus dem Internet CBD Öl kaufen. Branchenführer wie die Plattform von VAAY vertreiben dabei nur hochwertige CBD Produkte und gelten nicht umsonst als erste Adresse, wenn es um darum geht, CBD Öl kaufen zu können.
Viele Menschen mit Stresssymptomen haben den positiven Effekt von Cannabidiol bestätigt und berichten von einer sehr raschen Wirkung. So verspürt man schon ungefähr 20 Minuten nach der Einnahme ein beruhigendes Gefühl. CBD hilft demnach dabei, einfacher zu entspannen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Ebenso wird CBD ein positiver Effekt zur Motivationssteigerung, der Appetitanregung und der Optimierung der Schlafqualität nachgesagt.

Ausreichend Schlaf tanken

Ein Erwachsener benötigt im Durchschnitt sieben Stunden Schlaf pro Nacht, um seine Energiereserven von Körper und Geist wieder aufzuladen. Zu wenig Schlaf fördert die Stressempfindlichkeit, so dass chronischer Schlafmangel oftmals Hand in Hand mit Dauerstress geht. Die Gründe für zu wenig Schlaf können dabei sehr vielseitig sein. Ein zu spätes ins Bettgehen oder nächtliche Unruhen können die Schlafzeit deutlich mindern. So gilt es den Ursachen für schlechten Schlaf auf den Grund zu gehen. Eine ungeeignete Schlafumgebung durch eine zu harte Matratze oder eine zu warme Bettdecke können die Schlafqualität massiv beeinflussen. Demnach sollte man für einen besseren Schlaf alle Facetten seiner Schlafrituale unter die Lupe nehmen. Ebenso empfiehlt es sich mindestens eine halbe Stunde vor dem Einschlafen das Smartphone an die Seite zu legen und auch das TV-Gerät aus dem Schlafzimmer zu verbannen.

Bewegung und Sport senken das Stress-Level

Nicht nur durch Entspannung und Ruhepausen gelingt es Stress abzubauen, sondern auch durch Sport und Bewegung. Auch Sportmuffel sollten sich hin und wieder einem Sportprogramm widmen, um ein Ventil gegen übermäßigen Stress zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man ein paar Mal in der Woche ins Fitnessstudio geht, sich mit Freunden zur gemeinsamen Joggingrunde oder ein Yoga-Programm in den eigenen vier Wänden durchführt. Sport und Bewegung hilft auch dabei auf andere Gedanken zu kommen und seine unterdrückte Wut zu kanalisieren. Es kann manchmal sehr befreiend sein seine ganze Kraft beim Sport in die Waagschale zu werfen.

Entspannungstechniken zum Stressabbau

Um Stress gezielt abzubauen, gibt es spezielle Entspannungstechniken. Besonders gut geeignet sind das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung. Doch auch Meditation oder Übungen zur Achtsamkeit können dabei helfen, stressresistenter zu werden und mit bestehendem Stress entspannter umzugehen. Allerdings funktioniert das in der Regel nicht von Jetzt auf Gleich. Die Techniken müssen erst erlernt werden und sind effektiver, wenn man sie regelmäßig anwendet. Wem solche ruhigen Entspannungstechniken weniger liegen, der kann Bewegung und Stressabbau kombinieren, beispielsweise im Tai-Chi oder Qigong.

Sein Zeitmanagement optimieren

Stress kommt vor allem eine dauerhafte zeitlich Angespanntheit, da ein Termin auf den nächsten folgt. So ist es ratsam sein Zeitmanagement unter die Lupe zu nehmen und seinen Tag nicht mit zu vielen Aufgaben zu spicken. Um stressbedingte Krankheiten wie einen Herzinfarkt oder eine Depression abzuwenden, sollten jeden Tag auch ausreichend Ruhepausen im Terminkalender notiert werden. Der Tag hat nur 24 Stunden – genau deshalb ist es wichtig die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, um Stress nicht Überhand gewinnen zu lassen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung reduziert Stress

Eine Ernährung aus vielen Kohlenhydraten und Fetten greift nicht nur den Magen-Darm-Bereich an, sondern verringert auch die Leistungsfähigkeit von Körper und Geist. Denn zur Verdauung von fettreichen und ungesunden Lebensmittel wird deutlich mehr Energie benötigt. Energie, die an anderen Ecken fehlt, so beispielsweise zur Konzentration oder Stressbewältigung. Sehr zuckerhaltige Lebensmittel haben zudem den Nachteil, dass man sehr schnell in ein tiefes Energieloch fällt.

“ width=“20″ height=“20″>

Print Friendly, PDF & Email